• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Stadtentwicklung – Leben in Stadt und Dorf

Die Erhaltung und Schaffung attraktiver Lebens- und Arbeitsräume stellt die politisch Verantwortlichen im ländlichen Raum ständig vor neue Herausforderungen. Zurückgehenden Einwohnerzahlen ist zu begegnen.

Nur eine attraktive Stadt in all ihren Facetten ist eine lebendige und lebenswerte Stadt.

 Die Hauptstraße in Warburg als zentraler Einkaufsbereich.

Die CDU in Warburg setzt sich für eine entsprechende Struktur- und Stadtentwicklungspolitik ein, die diese Ziele verfolgt.

 

Die CDU Warburg tritt ein für

 

  • eine weitere Attraktivitätssteigerung der Warburger Innenstadt als zentralem Einkaufsbereich unserer Stadt,

         Dabei bilden die untere Hauptstraße mit den derzeitigen Leerständen und der zentrale Bereich der Warburger Altstadt besondere Schwerpunkte.

 

  • die Fortführung der Innenstadtsanierung unter dem Aspekt der Barrierefreiheit,

 

  • die Weiterentwicklung beim Ausbau des Breitbandnetzes,

         Der seit der letzten Kommunalwahl erreichte Stand entspricht einer sichergestellten Grundversorgung aller. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Datennetze für Privatpersonen und Gewerbetreibende ist ein weiterer flächendeckender Ausbau mit höheren Übertragungsraten notwendig.

 

  • die bedarfsgerechte Unterhaltung unseres Gemeindestraßen- und Wirtschaftswegenetzes,

  • die Sicherung des weitverzweigten Radwegenetzes als wichtige touristische Infrastruktur,

 

  • die Erhaltung der vorhandenen kommunalen Einrichtungen der Daseinsvorsorge,

         Hier finden insbesondere die Freizeiteinrichtungen (Schwimmbäder, kulturelle Einrichtungen) besondere Beachtung.

 

  • die Sicherung der qualitativ hochwertigen und sicheren Versorgung mit Wasser und Strom,

       Die Stadtwerke Warburg GmbH müssen auch im Verbund mit anderen kommunalen Stadtwerken zukunftsfähig und breit aufgestellt sein, um sich dem verändernden Energiemarkt stellen und diese Herausforderungen annehmen zu können. Versorgung und Entsorgung müssen im Entscheidungsbereich der Kommunen bleiben.

 

  • die Ziele der Energiewende,

         Der beschlossene Ausstieg aus der Kernenergie ist unumkehrbar. Eine erfolgreiche Energiewende ist nur mit starken kommunalen Partnern zu erreichen.

 


 
     Wir werden uns vehement dafür einsetzen, dass die geplante Südlink-Stromtrasse von Nord- nach Süddeutschland unter Berücksichtigung der Bürgerinteressen unserer Stadt und des Kreises und unter Berücksichtigung der negativen Auswirkungen auf Mensch und Natur geplant und umgesetzt wird.


  • die Anpassung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) mit der Schaffung bedarfsgerechter und effizienter ÖPNV-Angebote,

 

  • die umweltgerechte und nachhaltige Entwicklung Warburgs.

Die energetische Sanierung sämtlicher städtischen Gebäude oder die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik sind gute Beispiele dafür, dass wir schon seit Jahren mit Rücksicht auf die Umwelt arbeiten.

© CDU Warburg 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND